Über mich

„Und möge deine Amtszeit auf Rosen gebettet sein." Mit diesen Worten krönte mich Thomas Nordheim, der Bürgermeister von Lichtenstein, am 9. Juni zur 24. Lichtensteiner Rosenprinzessin Leah I. 

 

Sehr dankbar bin ich meiner Vorgängerin Hanna I. für die gemeinsame Zeit, die vielen Erfahrungen und Erlebnisse. 

 

Ich freue mich schon auf die Rolle als Repräsentantin unserer Stadt und auf viele Auftritte und Abenteuer mit meiner Hofdame Jolina. 

 

Besonders wichtig ist es mir einen Beitrag zu leisten, um die Gemeinschaft unserer Stadt zu stärken und an einigen Stellen vielleicht wieder aufzufrischen. 

 

Über Einladungen in Kindergärten, Schulen, Vereinen, Krankenhäusern, Pflegeheimen und zu anderen Events würde ich mich sehr freuen.

 

Hofdame, von 2017 bis 2018.

Lebenslauf

 

Am 13.11.2004 erblickte ich in unserem wunderschönen Lichtenstein das Licht der Welt und lebe immer noch hier. Ich besuchte den Kindergarten „Spatzennest“ und später die Heinrich-von-Kleist Grundschule. Zurzeit geht für mich die siebente Klasse am Prof. Dr. Max Schneider Gymnasium zu Ende.

 

Berufswunsch  

Das ist noch eine sehr gute Frage. Ich wünsche mir einen abwechslungsreichen Beruf, bei dem ich viel mit Menschen zu tun habe, wahrscheinlich etwas in die journalistische Richtung. 

 

Sonstige Aktivitäten  

Neben Rosenprinzessin zu sein und in die Schule zu gehen, mache ich auch noch viele andere Dinge in meiner Freizeit. 

 

Ich treffe mich sehr gern mit Freunden, gehe Reiten, besuche den Konfirmantenunterricht in unserer Kirchgemeinde und bin seit kurzem auch in der Sprechergruppe an meiner Schule tätig. Besonders viel Spaß macht mir Musik. Ich nehme seit fünf Jahren Klarinettenunterricht und bin schon fast mein ganzes Leben im Musikverein Lichtenstein dabei.